Follow:
Unterwegs

Übernachten in Kalifornien

Ui, bin ja wirklich ein bißchen urlaubsreif. Und als ich gestern Steffis tollen Artikel über Ihr Lieblingshotel in Thailand gelesen habe, hat mich schon sehr das Fernweh geplagt. Aber draußen ist es grau und der nächste Kurzurlaub noch einige Wochen hin. Da hilft es eigentlich nur, sich an vergangene Reisen zu erinnern und dadurch ein bißchen Kraft zu schöpfen. Ich habe mich mal wieder durch die hunderte von Bildern unserer Kalifornien-Reise letzten Herbst geklickt und es hat tatsächlich ein ganz klein bißchen geholfen. Außerdem wollte ich Euch eh schon lange unsere TOP 3 Übernachtungen in Kalifornien vorstellen. Und los geht´s:

3. Platz: The Presidio Motel in Santa Barbara: Das günstig nicht gleich langweilig und lieblos sein muss, beweißt diese detailverliebte, trendige Übernachtungsmöglichkeit: Jedes Zimmer hat sein eigenes Design mit individuellen Wallstickern. (Auf der Website könnt Ihr alle Zimmer sehen). Besonders angetan war ich vom Origami-Mobile, welches über unserem Bett schwebte. Die Lage war sehr zentral an der Hauptstraße von Santa Barbara gelegen (aber trotzdem nicht laut), der Service super nett.

Platz 2: Das Topanga Canyon Inn. Das Bed & Breakfast Hotel von Warren und Elena ist eine wahre Oase der Ruhe. Zwischen Los Angeles und Malibu gelegen, blickt man über die Hügel von Santa Monica. Nach turbulenten Tagen in Los Angeles war es für uns der ideale Ort, um ein bißchen die Seele baumeln zu lassen. Da wir in der Nebensaison unterwegs waren, hatten wir das Glück, die einzigen Gäste zu sein: Wir wurden von Warren zum Frühstück väterlich bekocht und kamen in den Genuss, eines der beiden Häuser – das Casa Rosa – ganz alleine bewohnen zu dürfen.

Platz 1 und somit das absolute Übernachtungs-Highlight unserer Kalifornien-Reise war das Avalon Hotel in Beverly Hills. Das Boutique Hotel im Stil der 50er Jahre liegt im Herzen von Beverly Hills, am Olympic Boulevard und besticht durch seine wunderschöne Ausstattung von Designern wie George Nelson oder Charles Eames. Wir durfen für ein Nacht ein Penthouse-Zimmer im Nebengebäude unser eigen nennen und hatten somit eine Terasse mit großartigem Blick über Los Angeles ganz für uns alleine. Ein Traum!

Aber nun genug der Schwärmerei! Das Wochenende ist leider noch lange nicht in Sicht, muss noch ein bißchen fleißig sein. Ich wünsch‘ Euch schon mal zwei wunderschöne, freie Tage und wir hören uns nächste Woche wieder. Bis denne!

Fotos: Marcus Lucas, Julia Romeiß
Share:
Previous Post Next Post

vielleicht auch interessant

2 Comments

  • Reply Sindy

    Oje, oje .. Jetzt hast Du mich aber mit dem Fernweh angesteckt. Und nach Kalifornien wollte ich ja auch schon immer einmal. Gleich mal schauen, ob Lufthansa wieder ein paar billige Flüge unter 500 Euro anbietet :)
    Vielen Dank für die Beschreibung und Bewertung der Unterkünfte. Da wissen wir ja schon, wo wir übernachten werden. Ist doch immer das beste, wenn man jemanden kennt (der jemanden kennt etc :) ), der schonmal dort war.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Sindy

    19. Februar 2011 at 06:40
  • Reply Frau Haselmayer

    Oh, da will man SOFORT weg!

    9. März 2011 at 01:34
  • Leave a Reply