Follow:
Portfolio

In eigener Sache

Es gibt Zeiten, da passiert in der realen Welt so viel Neues und Schönes und es gibt so viel zu tun, dass für die virtuelle Welt eigentlich keine Zeit bleibt. Und ehrlich gesagt, ist das ganz gut so. Irgendwie ist mir grade nicht so nach bloggen, deshalb melde ich mich auch nur so sporadisch. Es wird bestimmt wieder die Zeit kommen, in der ich regelmäßiger schreibe. Aber nun wird es erstmal bei ein-, zweimal die Woche bleiben. Eine Art Blogpause sozusagen.

Damit ein guter Blogartikel entsteht, muss man viel Muse, Zeit und Herzblut hineinstecken. Denn mir ist es besonders wichtig, dass das hier authentisch bleibt und nicht als eine billige Werbeveranstaltung verstanden wird. Alles was hier gezeigt wird, wird gezeigt, weil ich es wirklich mag, es mir etwas bedeutet oder mir besonders ins Auge gefallen ist. Deshalb nerven mich die ganzen Werbeangebote sehr, die man täglich bekommt, sobald man mit seinem Blog etwas mehr im Rampenlicht steht. Aber die meisten werden eh gleich gelöscht, damit gar keine Zeit zum ärgern bleibt.

Ich werde oft gefragt, ob ich hauptsächlich Hochzeitsausstattungen mache und wenn man diesen Blog verfolgt, könnte man das auch meinen, da sich die gezeigten Arbeiten oft um das Thema Papeterie drehen. Dem ist aber nicht so, es ist nur ein kleiner Teil meiner Arbeit. Ich habe mit einigen Freunden zusammen das Glück ein kleines, feines Ladenbüro in München gefunden zu haben, in dem wir alle selbstständig (Designer und Fotograf) arbeiten. Wir freelancen in Agenturen, machen kleine und mittelgroße Projekte jeder für sich und große auch mal zusammen. Oben seht Ihr ein Arbeitsbeispiel aus meinem Portfolio, das im letzten halben Jahr entstanden ist: Das Stadthaus, ein familienbetriebenes Boutique-Hotel im Herzen von Erlangen. Die Arbeit umfasst ein Corporate Design für das Hotel inklusive Styleguide. Das Gestaltungskonzept mit vielen Mustern, der Gelb-Grauen Farbwelt und der einfachen, prägnanten Häuserform spiegelt sich auch im  Interior-Design des ganzen Hotels wieder. Außerdem entstanden schon  diverse Drucksachen und die Website, die ich zusammen mit Teresa erstellt habe. Die Fotos stammen ebenfalls von mir. >> www.stadthaus-erlangen.de

Share:
Previous Post Next Post

vielleicht auch interessant

11 Comments

  • Reply Katja

    Oh, das Hotel schaut klasse aus. Und die Website auch. Was Deine Einstellung angeht, so bekommst Du nen klaren Daumen nach oben. Richtig so. Man braucht, gerade als kreativer Mensch, auch mal ein bisschen Muse zwischendurch, Momente ohne Muss, einfach nur für neues im Kopf. Hm, sollte ich auch mal wieder dran denken :-)
    Konzentrier Dich auf das, was grad wichtig ist, das ist schon mal ein guter Schritt.
    LG, Katja

    20. Mai 2012 at 21:29
  • Reply Tina

    Ui Ui Ui meine liebe Julia da hast Du voll ins Schwarze getroffen! Ich liebe Deine wahren Worte, Deine fabelhaften Bilder und das liebste Lieblingsprojekt der Welt! Absolut fantastisch!! Respekt geht raus : )

    21. Mai 2012 at 00:31
  • Reply Karina

    Das machst du schon ganz richtig so, mit dem Bloggen :-)! Und die Gestaltung oben ist einfach endlos schön! Tolles Projekt! Lieben Gruß in den Süden, Karina

    21. Mai 2012 at 09:21
  • Reply Sabrina

    respekt! für diese wirklich tolle arbeit und deine entscheidung deinen weg zu gehen.
    mach weiter so! kisS

    21. Mai 2012 at 10:26
    • Reply Julia

      Ach Mädels, vielen Dank für die lieben Worte. Ihr seid super!

      21. Mai 2012 at 17:12
  • Reply Franzi

    Wow das ist super toll geworden. Ich glaub ich habe noch nie so lange auf einer Hotelseite rumgeklickt.
    Das Design und die Bilder sind echt super einladend und ansprechend.
    Nimm dir auf jedenfall die Zeit, denn es gibt noch ein Leben aushalb des bloggens…ach ja wann gehen wir wieder was trinken=)))??

    28. Mai 2012 at 20:18
  • Reply Nicola

    Hmmm, ist das schön! Super Konzept, tolles CD. Die Logotypo gefällt mir in dem Zusammenhang besonders gut. „Verner“ oder? :)

    29. Mai 2012 at 18:12
    • Reply Julia

      Vielen Dank! Ja, tatsächlich, es handelt sich um die »Verner« :)

      1. Juni 2012 at 13:43
  • Reply Lena K

    Bin hin und weg. Das ist so toll geworden, WOW. Die Idee: klein & fein & exklusiv & bezahlbar, Einrichtung, Farbkonzept, die Übersetzung ins Logo, Website und die charmanten Texte. So straight! Ganz großes Kino Julia & Tina!!!

    2. Juni 2012 at 11:17
  • Reply Yvonne

    Oh, ich bin jetzt erst darauf gestoßen, aber umso mehr aus dem (Stadt-)Häuschen! Ein großes Kompliment an Dich – alles wirkt so einladend und durchdacht. Wirklich ganz, ganz toll! Sollte ich mal in Erlangen sein, werde ich einen Blick hineinwerfen … :-)

    Liebe Grüße,
    Yvonne

    6. Juli 2012 at 09:21
  • Reply Katharina

    Wow, das ist ja super schön! Auch sonst: Tolle Arbeiten und toller Blog.
    Liebe Grüße, Katharina

    26. Juli 2012 at 22:59
  • Leave a Reply