Follow:
Buchtipp, München und Umland

Julia kann nicht anders

Schon seit einigen Wochen schmückt ein weißes Bücherboard meine hellmintgrüne Küche. Und ich freu mich jeden Tag darüber. Endlich kommen meine schönen Kochbücher zur Geltung und vergammeln nicht länger im Regal. Viel öfter nehme ich mir jetzt die Zeit, in meinen Kochfibeln zu schmökern. Außerdem war das neue Board natürlich auch eine schöne Gelegenheit, sich mal wieder ein neues Kochbuch zu gönnen. Ich habe es ganz zufällig in einer meiner Lieblingsbücherläden „Colibris“ in München-Neuhausen stehen sehen und es kurzerhand ins Herz geschlossen: Es heißt „Maria Luisa kann nicht anders“ und ist im Becker Joest Volk Verlag Anfang des Jahres erschienen. Zwischen fabelhaften italienischen Rezepten aus Umbrien, bietet das Koch-Bilder-Lese-Buch Einblicke in das Leben der Köchin Maria Luisa. Die Fibel portraitiert Freunde und die Villa, in der sich das Restaurant von Maria Luisa befindet. Mit authentischen, ungekünstelten Motiven. Oft hat man das Gefühl, selbst mit dabei zu sein, wenn die Köchin auf dem Markt Ihre Zutaten erwirbt, Kräuter sammelt oder in der Küche die leckeren Speisen zubereitet.

Share:
Previous Post Next Post

vielleicht auch interessant

2 Comments

  • Reply Jutta von Kreativfieber

    Toll das Bücherboard! Ich habs in dunkelbraun und freue mich auch jeden Tag über meine tollen Kochbücher :)

    19. September 2012 at 16:53
  • Reply Marie

    Das Buch klingt super! Auch ich bin ein riesen Fan der italienischen Küche und experimentiere gerne damit. Vor allem nutze ich die kleinen Leckereien gerne als Geschenke.
    Schau doch auch mal bei mir vorbei :)

    http://www.allesguteschenken.de/2012/08/alles-tomate-tomatensose-selbst-gemacht-und-schon-verpackt/

    Liebe Grüße,
    Marie

    8. Oktober 2012 at 14:53
  • Leave a Reply