Follow:
Unterwegs, Wohnlich

Meine imm cologne-Favoriten

Ich war letzte Woche unterwegs, am Donnerstag und Freitag in Köln. Den Anlass könnt Ihr Euch vielleicht schon denken: Auch ich wollte natürlich die neuesten Trends auf der imm cologne, der Internationalen Möbelmesse entdecken. Dabei hatte ich das Glück die beiden Jungs von Raumfieber begleiten zu dürfen, die dort Ihren Hocker STOOLX bei Müller Möbelwerkstätten präsentierten. Ich habe unmengen von Bildern gemacht und fand die Messe wirklich inspirierend und abwechslungsreich. Einige Möbel, Marken und Trends sind mir besonders ins Auge gefallen. Hier meine persönlichen Highlights der imm cologne:

imm_cologne

An der einen oder anderen Stelle habt Ihr es schon lesen können: Pastellfarben sind auch 2013 noch ganz vorne bei den Möbelfarben mit dabei. Die Firma Zeitraum aus dem bayerischen Wolfratshausen hat dies aus meiner Sicht besonders schön inszeniert: Auf dem Messestand in verschiedenen Grautönen wurde gekonnt mit Holz und freundlichen Pastellfarben akzentuiert. (1). Muuto (2) ist und bleibt einer meiner Möbellieblinge: Das dänische Unternehmen präsentierte symphatisches, skandinavisches Design mit einem Augenzwinkern und vielen freundlichen Farben. Gleich aufgefallen sind mir auch die karierten Sessel von e15 (3), die reduzierte Formensprache mag ich eh. Das ganze mit einem klassischen Karomuster in mutigen Farbkombis umzusetzen, fand ich einfach klasse.

imm_cologne2

Ein Designklassiker neu in Szene gesetzt: Die Egon Eiermann-Stühle produziert Wilde und Spieth (4)  jetzt auch in Les Coleurs von Le Corbusier. Gute Idee! Außerdem ein Augenschmaus: Die Wired-Chairs mit Dreiecksmuster in vielen verschiedenen Farben. Und die Stühle schauen nicht nur schön aus, sie sind auch äußerst bequem. Das habe selbst getestet :) Beim „Please make a photo“-Icon der italienischen Möbeldesign-Firma Kristalia (5) musste ich erstmal schmunzeln. Und dann habe ich die Kork-Hocker bewundert und mal probegesessen. Kork ist einfach ein total schönes natürliches Material, das in so einer klaren Formensprache überhaupt nicht altbacken daherkommt. Lignet Roset (6) wird den meisten von Euch ein Begriff sein. Das große Möbelunternehmen aus Freiburg präsentierte sich mit einem imposanten Stand in Halle 11.3. Trotz der Dimension gab es tolle und unkonventionelle Produkte zu entdecken. Einer meiner Favoriten: Das Sofa und die Sessel ELIZABETH des Designers Nathan Yong.

imm_cologne3

Artek (7), das finnische Möbel-Label, welches unter anderem den bekannten Hocker Stool 60 von Alvar Aalto schon seit 80 Jahren produziert, präsentierte sich mit einer weißen Reliefwand aus eigenen Produkten. Bei COR (8) mochte ich besonders die inszenierte lange Tafel mit Lampions in verschiedenen Farben und Größen. Beim Atelier of the Hansen Family (9) von Hans Hansen habe ich mich gleich in die grafische Sprache verliebt. Meine Produkt-Favorit bei den Skandinaviern: The Desk von Gesa Hansen.

imm_cologne7

Richard Lampert (10), mit der ALU ALU-Wanduhr in tollen Farbkombinationen und den Dish’s Island-Gartenmöbeln. Vor allem mit grüner und pinker Kante! Und natürlich „last but not least“ die STOOLX-Hocker von Raumfieber bei Müller Möbelwerkstätten. Der Schemel mit austauschbarem Kreuzband-Gummi hat es sogar letzte Woche ins ZDF-Fernsehen geschafft. Super Jungs!

imm_cologne4

Puuh! Das war ja ein langer Post :) Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit. Morgen berichte ich Euch noch über die „Passagen“, eine Parallelveranstaltung zur „imm cologne“, die in der ganzen Stadt während der Möbelmesse zu finden war. Außerdem habe ich noch ein paar Jungdesigner und Kölntipps im Programm. Seid gespannt!

Share:
Previous Post Next Post

vielleicht auch interessant

5 Comments

  • Reply Clara OnLine

    Interessante Vorstellung, vielen Dank. Ich wäre auch so gerne zur IMM gegangen.
    Na ja, beim nächsten Mal :-)
    Ich mag die Pastellfarben nach wie vor und die Muuto Stühle sind klasse!
    Einen guten Wochenstart und liebe Grüße
    Clara

    21. Januar 2013 at 12:04
  • Reply Anna Steffi

    Da hast du wirklich schöne Highlights zusammengestellt. :D Einige dieser Objekte sind mir tatsächlich entgangen… :/ Aber sehr amüsant finde ich, dass ich ganau das gleiche Bild bei Ligne Roset vor dem Spiegel gemacht habe. :D

    Liebste Grüße
    Anna

    21. Januar 2013 at 14:54
  • Reply Julia

    Liebe Anna, das ist wirklich lustig mit dem Foto! Habe aber eh gerade beim Besuch Deines Blogs gemerkt, dass wir einen ähnlichen Geschmack haben. Schön hast Du’s! Danke auch für den Bericht über die „BAU“, die Messe haben wir nämlich leider nicht mehr geschafft, obwohl sie in München war. Liebe Grüße!

    21. Januar 2013 at 15:04
  • Reply Living kitchen 2013 – Messebericht | Küchen Atlas Blog

    […] Ein Stück vom Glück: Meine imm cologne-Favoriten […]

    22. Januar 2013 at 13:04
  • Reply Unterwegs auf der IMM Cologne 2013 |

    […] Ein Stück vom Glück: Meine imm cologne-Favoriten […]

    13. August 2013 at 13:34
  • Leave a Reply