Follow:
Unterwegs

Unterwegs: Norden-Roadtrip. Die Hotels

Hoteltipps, Designhotels

Auf unserem Roadtrip Richtung Norden, haben wir liebe Freunde besucht und auch dort mehrere Tage übernachtet. Dazwischen haben wir uns ein paar Tage in schönen Hotels gegönnt, die ich Euch jetzt gerne vorstellen möchte. Denn alle waren auf Ihre Weise sehr besonders und von der Lage perfekt, um die Gegend zu erkunden.

Hamburg, Designhotel, Boutiquehotel, Hotelempfehlung

Unsere erste Station war Hamburg. Leider etwas verspätet kamen wir dank Stau im 25 Hours Hamburg Hafencity an, hatten aber zum Glück noch die Chance die leckeren Fish & Chips und Burger im „Heimat Küche + Bar“ zu genießen, das hauseigene Restaurant, welches sich im Erdgeschoss des Hotels befindet. Als Zimmer hatten wir eine Kapitäns Koje, die mit sehr viel Liebe für’s Detail eingerichtet war und in der wir uns sehr wohlfühlten. Zur COUCH Preview vor 2 Jahren hatte ich schon einmal die Gelegenheit, dort übernachten zu dürfen und bin nach wie vor ein großer Fan vom schönen Lounge-Bereich im ersten Stock oder dem Mare-Kiosk, wo man tolle Hamburgmitbringsel findet.

copenhagen, designhotel, boutiquehote

Nachdem wir die Fähre ab Puttgarden genommen hatten, war unsere zweite Station das malerische Kopenhagen. Ich hatte erst ein paar Tage vorher ein Hotel gebucht und wir hatten super Glück damit: Das vor wenigen Wochen eröffnete SP34 befindet sich im ehemaligen FOX-Hotel (Ihr erinnert Euch vielleicht: Das VW-Hotel, bei dem jedes Zimmer individuell gestaltet war) und ist das neuste Boutique-Hotel in der dänischen Hauptstadt. Das Hotel wurde komplett neu renoviert und umgestaltet und hat uns super gut gefallen. Die Zimmer sind nicht gerade riesig, aber mit tollen Möbeln und Wohnaccessoires erlesen eingerichtet. Wenn Ihr dort übernachtet, bucht unbedingt auch das Frühstück mit!
Designhotel Stockholm, Boutique-Hotel Schweden
Unsere vierte Station war, nach einem wunderbaren Aufenthalt bei Freunden in Linköping, das Story-Hotel in Stockholm. Ich hatte schon vor etlichen Jahren mal bei Oh Joy davon gelesen und schon sehr lange damit geliebäugelt, da mal zu nächtigen. Und ich kann die Empfehlung auf jeden Fall weitergeben: Das Interieur ist wirklich der Hammer, die Lage unschlagbar. (Wir haben in Stureplan übernachtet, ein zweites gibt es in der ehemaligen Signalfabriken) Besonders angetan war ich natürlich vom schönen Corporate Design und den gekonnt gestalteten Zimmern: Viele Produkte könnt Ihr auch im hauseigenen Online-Shop erwerben.
Boutiquehotel, Sankt Peter Ording
Unsere letzte Hotelübernachtung auf dem Rückweg war dann im Beach Motel in Sankt Peter Ording. Das 2013 neu eröffnete Hotel, welches mit dem Surfer-Image spielt, war nach unserem Geschmack eine Spur zu amerikanisch und zu betont lässig, die Brands der Kooperationspartner teilweise omnipräsent. Trotzdem kann ich das Hotel empfehlen, wenn Ihr nach einer ungezwungenen Übernachtungsmöglichkeit in Sankt Peter Ording sucht: Das Personal war super nett und unser Zimmer hell und freundlich gestaltet. Das Hotel liegt im ruhigeren Ortsteil Ording direkt am Deich mit wenigen Schritten an den einmaligen Nordseestrand.

Share:
Previous Post Next Post

vielleicht auch interessant

1 Comment

  • Reply Unterwegs: 48h Stockholm « Ein Stück vom Glück

    […] haben wir im STORY-Hotel übernachten, das liegt super zentral und Ihr könnt alles gut zu Fuß erreichen. Wer’s ein […]

    15. Juli 2014 at 21:27
  • Leave a Reply