Follow:
Unterwegs, Wohnlich

Unterwegs: Heimatsound in Oberammergau

oberammergau passionstheater

Eine Woche ist das jetzt schon wieder her, da waren wir das zweite Mal auf dem Heimatsound in Oberammergau und kamen mit wunderbaren Eindrücken und viel neuer Musik im Ohr erschöpft aber glücklich zurück. Das Heimatsound-Festival findet im Passionstheater von Oberammergau statt und ist wohl das entspannteste Festival, das ich kenne. An zwei Tagen spielen Bands aus Bayern, Österreich, Italien und der Schweiz. Die Musikrichtungen querbeet: Vom Balkansound (Django 3000) bis zu sensiblen Klängen auf Ladinisch (von Ganes, drei charmanten Schwestern aus Südtirol). Meine liebsten Acts: Die Lokalhelden Kofelschroar mit Ihrer Neuinterpretation von alpenländischer Musik und Coconami, die zwei Japaner aus München, deren Bandbreite vom Sommerhit der Spider Murphy Gang („Sommer in der Stadt„) bis zum Vortrag bayerischer Kinderlieder reicht. Ein ganz besonderer Auftritt war für mich, der von Mathias Kellner, den ich wahrscheinlich ohne das Festival nie so wahrgenommen hätte. Wer mehr über das Festival erfahren, sehen und hören möchte dem sei die Heimatsound-Seite von Bayern 2 ans Herz gelegt, auf der man Konzertmitschnitte und Eindrücke sammeln kann.
oberammergau

Wir haben dieses Jahr auf dem Campingplatz in Oberammergau übernachtet, den ich Euch sehr empfehlen kann: Die Betreiber waren sehr herzlich, die sanitären Anlagen top und auf unserem Stellplatz hatten wir locker Platz für einen VW-Bus, ein Zelt und ein Kombi, 6 Personen und einen Hund. Die Lage war zwar am anderen Ende vom Dorf, aber da Oberammergau wirklich ganz zauberhaft ist und das Passionstheater zentral im Ort liegt, war der kleine Fußmarsch nicht die Rede wert.

Oberammergau

Und wer (auch als Zugroaste) ein Herz für Bayern hat, das nix mit Oktoberfest-Ballermann-Tourismus und Humpta-humpta zu tun hat, dem sei das fabelhafte Magazin MUH für bayerische Aspekte an Herz gelegt. Ein Magazin, das interessante Geschichten aus Bayern von heute und gestern erzählt und ganz ohne eine „mia-san-mia“-Mentalität auskommt.

MUH Magazin, bayerische Aspekte

Share:
Previous Post Next Post

vielleicht auch interessant

No Comments

Leave a Reply