Follow:
Hochzeitspapeterie, München und Umland, Portfolio, Wohnlich

Ach, Du liebe Zeit!

wedding, münchen, Hochzeitspapeterie

Was hab ich mir für die letzte Woche alles vorgenommen: Habe mir eine Blogliste geschrieben. Jeden Tag ein Blobbeitrag sollte es werden. Aber die Woche ist um und bis auf meinem kleinen Montagseintrag, blieben die übrigen Blogwochentage leer. Bloggen ist manchmal Segen und Fluch zugleich: Es macht unwahrscheinlich Spaß, es eröffnet einem viele neue Perspektiven – aber gleichzeitig hat man ein großes schlechtes Gewissen, wenn man nicht dazu kommt, denn man weiß ja auch, dass man viele Dinge dem Bloggen zu verdanken hat und das deshalb nicht vernachlässigen darf und auch nicht möchte. Geht es Euch, die bloggen, manchmal auch so?
liebezeit2

Ich weiß, man sollte sich da nicht so unter Druck setzen, aber ich bewundere jeden sehr, der fast täglich bloggt, seinen Tagesjob und sogar vielleicht noch seine Familie unter einen Hut bringt. Respekt vor diesem Zeitmanagement! Ich arbeite auf jeden Fall auch daran: Möchte keine Freunde und Beziehung, nicht das „reale Leben“ vernachlässigen und viele Ideen, die ich habe auch in die Tat umsetzten. Und wenn es mal nicht so perfekt klappt, auch mal ein Auge zudrücken und entspannt bleiben – das gelingt manchmal mehr, manchmal weniger.

liebezeit3

Die vergangene Woche war auf jeden Fall eine Woche der Danksagungskarten. Das war schön: Karten zu bekommen, in denen liebe Worte vom Brautpaar standen und Karten auf die Post zu schicken, die eine gelungen Feier abrunden.

liebezeit4

Ich habe viel gebastelt: Natürlich Hochzeitspapeterie, aber auch an zwei neuen Projekten, von denen ich Euch bald mehr berichten kann.

liebezeit5

Und besonders wichtig: Ich habe Zeit mit Freunden und Familie verbracht: Wir waren wandern auf dem Hörnle bei Bad Kohlgrub im Ammergauer Land und haben eine Schlemmertour über den Viktualienmarkt in München gemacht. Beides kann ich Euch sehr empfehlen. Und wie sehr man sich auch unter Druck setzt: Solche Auszeiten sind wichtig, um neue Kraft zu schöpfen und die Dinge wieder etwas entspannter zu sehen.
liebezeit6

Share:
Previous Post Next Post

vielleicht auch interessant

3 Comments

  • Reply Nicola von Verrückt nach Hochzeit

    Es ist schrecklich: Es gibt so viele tolle Geschichten, die ich gerne schreiben möchte. Auch ich bewundere manche Bloggerinnen, die so diszipliniert ihren Tag durchplanen, dass sie es wirklich schaffen, jeden Tag zu posten. Wie sie das machen? Dieses Geheimnis versuche ich bereits seit Jahren zu lüften. Bisher blieb es mir verborgen…

    25. August 2014 at 10:11
    • Reply Julia

      Da bin ich sehr froh, dass es anderen auch so geht, liebe Nicola. Aber lieber so, oder? Lieber zu wenig Zeit und zu viele Ideen, als Zeit, die man tot schlägt vor Langeweile. Und vielleicht lüften wir ja das Geheimnis noch, wer weiß :)

      25. August 2014 at 10:34
  • Reply Garten Fräulein

    Liebe Julia,
    ich kenne das Gefühl bzgl. des bloggens. Auch ich schaffe es nicht täglich zu bloggen, sondern bin froh, wenn ich es einmal in der Woche schaffe, einen Post zu veröffentlichen. Aber man darf nicht so streng mit sich sein :-)

    28. August 2014 at 11:03
  • Leave a Reply