Follow:
Allgemein

DIY : Nähen in München

Es ist schon wieder ein Monat her, da habe ich Britta in ihrem brandneuen Nähcafé „Nähhausen“ in meinem liebsten Münchner Stadtteil Neuhausen besucht. Sie hatte mich über den Blog angeschrieben, Ihren Laden vorgestellt und mich auf einen Kennenlerntermin eingeladen. Ihre Nachricht und ein erster Blick auf die Website waren sehr sympathisch, so dass ich die Einladung liebend gerne annahm. In Nähhausen finden regelmäßig Nähkurse statt, dazu gibt es Nähbetreuung für eigene Projekte und zur Ferienzeit Kindernähcamps mit einfachen Nähprojekten für Kinder ab 9 Jahren. Betreut werden die Nähanfänger und -profis von Brittas Geschäftspartnerin Gabi, die schon ein alter Hase im Nähgeschäft ist und mit Ihrer jahrzehntelanger Schneidererfahrung bei allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite steht.

nähen in München

Ich weiß, dass ich noch vor wenigen Jahren verzweifelt nach einem Nähladen in München gesucht habe. Ich habe meine Freundin in Berlin beneidet, die einen tollen Nähkurs bei Kinkibox in Friedrichshain besucht hat und bei uns im Süden gab es so was einfach noch nicht. Auch ein besonderer Stoffladen war Mangelware. Inzwischen ist das zum Glück anders. Neben dem schönen Nähhausen kann ich Euch unter anderem auch noch die DIY-Werkstatt HUI, das Nähatelier Louloute (beides im Westend) oder das Stoff & Co in der Augustenstraße empfehlen. Nutzt gerne die Kommentarfunktion, um noch weitere Näh- und Stoffläden zu nennen, bin gespannt :)

Die Fotos wurden mir freundlicherweise vom Nähcafé Nähhausen zur Verfügung gestellt.
Share:
Previous Post Next Post

3 Comments

  • Reply fadenvogel

    Also, es gibt schon seit 15 Jahren oder so einen Laden am Sebastiansplatz, allerdings für Patchwork. Dort gibt es auch unterschiedliche Kurse. Die Homepage ist jetzt nicht so stylisch und übersichtlich, aber Christine Köhlers Laden ist wirklich eine Stadtfahrt wert. Manchmal hat sie auch Ausstellungen, die einen über den Tellerrand gucken lassen. Oder das beliebte „Show and tell“ – Treffen, bei dem man seine Stücke in einer Vorstellungsrunde zeigt und darüber erzählt. Grad gru, mal verschiedene Sachen zu sehen. http://www.quiltundtextilkunst.de

    Grüße aus dem Westend (das Nähatelier, ja , da war ich auch mal kurz drin und als ich fragte, ob es auch Kurs für Overlock gibt, hat die Dame mich nur verwundert angesehen und gesagt, da gäbe es doch nichts Spezielles zu lernen und als ich sagte, dass es doch tausend Einstellungen gibt, die man je nach Stoff bestimmen müsste…hat sie nur mit der Schulter gezuckt….ich mein gut, das war auch nicht die Inhaberin, aber das kam mir dann doch alles sehr hyper-style-mäßig rüber…)

    30. August 2014 at 19:08
    • Reply fadenvogel

      grad gru? keine Ahnung, Autokorrekt….ich meinte, „ganz gut“

      30. August 2014 at 19:10
    • Reply Monika

      Lieber fadenvogel,

      schade, dass Dein Besuch bei uns etwas unglücklich verlaufen ist. Wir bieten im Moment leider nur einen Nähkurs für Overlock-Einsteiger an (Loopschal). Da es für die fortgeschrittene Bedienung an der Overlock-Maschnine bisher keine große Nachfrage gab, bieten wir hier die Möglichkeit, eine Privatstunde zu besuchen. Hier können wir individuell auf deine Fragen und Probleme eingehen und kümmern uns intensiv um Deine Lernwünsche.

      Wir würden uns auf einen zweiten Besuch von dir sehr freuen :)

      Viele Grüße,
      Monika von louloute

      25. September 2014 at 16:49

    Leave a Reply