Follow:
Browsing Category:

Selbstgemacht

    Buchtipp, Selbstgemacht

    Bau!Meister – Vom Glück, etwas zu bauen

    Selbstbaumöbel, Baumeister, BlV-Verlag, Gregor Faubel

    DIY, Männer, Baumeister, BLV-Verlag, Gregor Faubel, Selbstbaumöbel

    Letzte Woche lag es bei uns im Briefkasten. Druckfrisch. Bau!Meister. Unser neues Buch. Wir sind wahnsinnig glücklich darüber und wir hoffen, Euch gefällt es auch so gut wie uns. Diesmal gab es eine klare Aufgabenverteilung: Gregor als Autor des Buches hat die vorgestellten Möbel und Wohnutensilien selbst entworfen, gezeichnet und die Texte dazu geschrieben. Die Fotos stammen von mir und das Layout von einer befreundeten Grafik-Designerin. Denn diesmal lag das Konzept schon fest, bevor wir wussten, dass wir die Macher von „Bau!Meister“ sein werden.

    DIY, Männer, Baumeister, BLV-Verlag, Gregor Faubel, Selbstbaumöbel„Bau!Meister“ richtet sich an Männer (aber auch Bau!Meisterinnen sollen sich nicht ausgeschlossen fühlen!), die endlich mal wieder Lust haben, was mit den eigenen Händen zu schaffen. Was bei dem einen oder anderen Bürojob vermutlich auf der Strecke bleibt. Das Glück, etwas zu bauen, möchten wir Euch mit unseren Ideen weitergeben. Das Buch enthält 25 Anleitungen für die Bereiche Ordnung, Wohndesign, Kochkultur und Projekte für draußen. Außerdem verrät Euch Gregor unzählige Tipps und Tricks rund ums Schweißen, Sägen und Schleifen und hilft Euch auf die Sprünge, wenn das ein oder andere Handwerksprojekt vielleicht schon etwas in der Ferne liegt.

    DIY, Männer, Baumeister, BLV-Verlag, Gregor Faubel, Selbstbaumöbel

    Es gibt leichte Projekte für den Einstieg und aufwändigere Möbel für die Handwerks-Profis. Für jedes Projekt gibt es genaue Bauanleitungen, die Ihr Euch auch per QR-Code herunterladen und ausdrucken könnt, damit Ihr die Anleitung in der Werkstatt neben Euch liegen habt. Wir haben für jeden Projekt viele Step-by-Step-Bilder gemacht, denn bekanntlich sagen Bilder oft mehr als tausend Worte.

    DIY, Männer, Baumeister, BLV-Verlag, Gregor Faubel, Selbstbaumöbel

    Hier seht Ihr drei unserer Lieblingsprojekte aus dem Buch. Die Bauutensilien sind alle im gutsortierten Baumarkt erhältlich. Das Design ist à la Studio Faubel ist puristisch, reduziert und durchdacht. Entweder Ihr baut ein Projekt 1:1 nach oder Ihr nehmt  Euch eine Anleitung also Inspirationsquelle und passt sie Euren Bedürfnisse an!

    DIY, Männer, Baumeister, BLV-Verlag, Gregor Faubel, SelbstbaumöbelDIY, Männer, Baumeister, BLV-Verlag, Gregor Faubel, Selbstbaumöbel

    Natürlich sind wir auch gespannt, was Ihr zum Buch zu sagen habt oder vielleicht entsteht schon bald Euer eigenes Projekt daraus. Es wäre fantastisch, wenn Ihr diese Erfahrung unter #baumeisterblv mit uns teilt.

    DIY, Männer, Baumeister, BLV-Verlag, Gregor Faubel, Selbstbaumöbel

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Share:
    Buchtipp, Selbstgemacht

    Shibori – Batiken auf japanisch

    Japanisches Batiken, Indigo, Buchtipp Shibori

    Mit 16 haben wir regelmäßig Batik-Nachmittage veranstaltet. Ich habe Freundinnen eingeladen und wir haben unsere T-Shirts in die Farben des Regenbogens getunkt und viel Spaß dabei gehabt. Getragen wurden die kunterbunten Textilien vielleicht mal im Sport, im Schwimmbad oder als Schlafshirt. Es ging eher um das Färben an sich, gemeinsam an einem schönen Sommertag kreativ zu werkeln. Dann war es lange ruhig an der Batik-Front. Ich habe lieber andere Kreativ-Techniken ausprobiert und die 70s-Muster waren mir einfach ein Stück zu psychedelisch, um sie im Alltag zu tragen.

    Batiken, Shiboribuch, DIY Indigo, Buechersamstag, Batik-DIY

    Schon vor einiger Zeit kam dann der Shibori-Trend auf. Batiken nur mit Indigo, reduziert und monochrom, Färben nach japanischer Manier. Ich habe mich schon letztes Jahr mit der Färbetechnik beschäftigt, kam aber nie dazu es selbst auszuprobieren. Mein Pinterest-Board füllte sich stetig, aber aktiv wurde ich nicht.

    Dann habe ich einer Freundin das großartige Buch über Shibori von Renna Deluxe geschenkt und einen damit verbundenen DIY-Nachmittag. Endlich wieder mehr in die Praxis umsetzen, hatten wir uns vorgenommen. Zudem besorgte ich mir noch das etwas kleinere Buch Shibori von Johanna Rundel, welches bei Edition Michael Fischer erschienen ist und wir legten an einem heißen Sommertag letzte Woche los.

    Batiken, Shiboribuch, DIY Indigo, Buechersamstag, Batik-DIY

    Wir haben in unseren Schubladen gewühlt und alte Shirts, Betttücher, Mullbinden und Babybodys ausgegraben. Überhaupt Babyklamotten, die weißen mit den Flecken, die einfach nicht mehr rausgehen, eignen sich perfekt zum Färben, um wieder ein ansehnliches Teil daraus zu zaubern.

    Bei Shibori wird gewickelt, geknotet und gefaltet. Es gibt wirklich unzählige Färbearten und wir haben nur einen Bruchteil ausprobiert. Als Helfer eignen sich Haushaltsgummis, Paketschnüre und Klammern aller Art. Oder auch kleine Holzplatten oder CD-Hüllen, zwischen die ihr euer Textil spannt.

    Batiken, Shiboribuch, DIY Indigo, Buechersamstag, Batik-DIY, Materialien

    Ich hatte diese Indigo-Farbe besorgt. Wer es einfacher haben will geht in den Bastelladen oder schaut in der Drogerie nach bekannten Färbemittelherstellern. Wichtig beim Färben: Immer Gummi-Handschuhe an, denn das Blau ist hartnäckig und färbt auch die Haut richtig gut. In einer kleine Babywanne haben wir unsere Stoffpakete mit einem Holzstab gerührt. Falls ihr auch so färben möchtet: Wundert euch nicht die Brühe ist zunächst Grün und nicht blau und auch der Stoff färbt sich grünlich. Erst wenn die Farbe an die Luft kommt und die Stücke zum Trocknen beginnen, kommt das leuchtende Blau zum Vorschein. Auch ein Prozess, der uns total Spaß gemacht hat und über den wir sehr gestaunt haben. Batikzauberei!

    Batiken, Shiboribuch, DIY Indigo, Buechersamstag, Batik-DIY

    Batiken, Shiboribuch, DIY Indigo, Buechersamstag, Batik-DIY, Färben mit Indigo
    Unser Fazit nach diesem Nachmittag: Öfter wieder solche DIY-Nachmittag veranstalten, es mach so einen riesen Spaß. Die beiden erwähnten Bücher sind beide sehr empfehlenswert, geben jede Menge tolle Inspiration und praktische Tipps. Und die Teile, die wir gefärbt haben, werden wir tatsächlich nicht nur als Schlafshirt tragen, denn sie sind wirklich besonders schön geworden. Also so lange noch die Sonne scheint: Raus in den Park oder in den Garten und die Wäscheleine auspacken. Sicherlich macht euch so eine Batik-Aktion genauso viel Spaß wie uns!

    Batiken, Shiboribuch, DIY Indigo, Buechersamstag, Batik-DIY, Japanisches Batiken

    Share:
    Kind und Kegel, Selbstgemacht

    Pimp my Puky

    Kinderrad, Laufrad, Upcycling, DIY für Kinder, Edding Spray, Puky

    Es ist schon ne Weile her, da brachte Gregor ein altes Puky-Rad vom Wertstoffhof mit. Eigentlich noch voll funktionsfähig, hatte der ehemalige Besitzer das Kinderrad auf die Müllkippe verfrachtet, da ein Plastikgriff fehlte. Nicht wirklich ein Grund das Gefährt dem Erdboden gleich zu machen haben wir uns da gedacht. Und so entstand diese Upcycling-Idee für das Laufrad.

    Kinderrad, Upcycling, DIY, Laufrad, Pimp my Bike

    Natürlich hatte das kleine Rad schon einige Gebrauchsspuren vorzuweisen, aber es war rostfrei und die Einzelteile noch tadellos. Falls Ihr einen ähnlichen Fund macht, solltet Ihr auf jeden Fall überprüfen, ob die Teile nicht schon vor Rost zerfressen sind.

    Kinderrad, Laufrad, Upcycling, DIY für Kinder, Edding Spray, Puky

    Nachdem wir das Rad auseinandergeschraubt haben, ging’s ans Lackieren. Wir haben uns für den Edding-Acryllack entschieden. Das Spray ist oft bei uns im Einsatz und wir haben damit immer gute Erfahrung gemacht. Damit der Lack gut hält wurden die Radteile erstmal geschmiergelt und die Flächen angerauht.

    Kinderrad, Laufrad, Upcycling, Acryl-Spray, Spraydosen, DIY für Kinder, Edding Spray, Puky

    Kinderrad, Laufrad, Upcycling, DIY für Kinder, Schleifpapier, Edding Spray, Puky

    Da das Laufrad bei kleinen Kindern immer hart im Nehmen sein muss, empfiehlt es sich eine Grundierung aufzulegen, bevor man die Teile in der Wunschfarbe einsprüht. Ein Sprühtipp von uns: Nicht zu viel Farbe auf einmal und immer Abstand halten. Sprüht man zu lange auf eine Stelle wird die Farbe uneben und es entstehen unschöne „Rotznasen“. Nimmt man sich stattdessen Zeit und sprüht lieber 2-3 mal in Schichten mit Trocknungsphasen dazwischen, entseht eine schöne glatte Lackfläche.

    Kinderrad, Laufrad, Upcycling, DIY für Kinder, Edding Spray, Puky

    Auch die Speichen der beiden Kunststoffräder wurden bei uns eingefärbt. Dafür gibt es eine spezielle Kunsstoffgrundierung. Damit die Gummireifen keine Farbe abbekommen, haben wir die Räder mit Kreppband beklebt. Mit einem Schraubenzieher kann man das Klebeband auch in die Zwischenräume ziehen und das Gummi bleibt garantiert sprayfrei. Auch beim Kunststoff gilt: Lieber mehrere dünne Schichten sprühen.

    Kinderrad, Laufrad, Upcycling, DIY für Kinder, Edding Spray, Puky

    Die Griffe haben wir mit Textil-Tape umwickelt. Das bekommt Ihr zum Beispiel im Fahrradladen oder im Baumarkt. Auch das Trittbrett hat Gregor erneuert und die ursprüngliche Form als Fräsvorlage verwendet. Statt Kunststoff ist das bei uns jetzt aus schönem Fichtenholz. Alternativ könnt Ihr das urprüngliche Brett natürlich auch einsprühen. Mit einer Tierklingel und einem Radl-Schnauzer versehen ist unser Wertstoff-Puky jetzt zum tollen Einzelstück geworden. Momentan ist bei unserem Sohn noch das Bobbycar interessanter, aber wir freuen uns schon über gemeinsame Ausflüge mit dem gepimpten Laufrad.

    Natürlich findet nicht jeder zufällig ein Puky auf dem Wertstoffhof. Das DIY lässt sich auch für große Räder oder einen alten Roller anwenden. #pimpmypuky

    Pimp my Puky, DIY, Upcycling Kinderrad, Laufrad, Edding Spray, Acrylspray

    Dieser Post wurde nicht gesponsert. Bei unseren DIY-Büchern haben wir aber mit dem Acryl-Spray von Edding immer super Erfahrungen gemacht. Deshalb geben wir Euch den Produkttipp auch gerne an dieser Stelle weiter!

    Merken

    Merken

    Share:
    Portfolio, Selbstgemacht, Wohnlich

    Unsere Werkstatt. Wo Ideen entstehen.

    Möbeldesign, Innenarchitektur, München, Studio Faubel

    Wer hier schon länger mitliest, weiß: Wir arbeiten an verschiedenen Baustellen. Es gibt den Online-Shop Herzlichst, den ich mit Susanne betreibe, diverse freie Projekte für Privat- und Geschäftskunden und Studio Faubel. Studio Faubel ist ein Produktdesign und Innenarchitektur-Label, das Gregor und ich zusammen betreiben. Unter Studio Faubel entstehen Möbel, Leuchten und Interior-Konzepte. Und damit diese Ideen entstehen können, braucht man einen Platz, in dem man Raum hat sich zu entfalten und Dinge auszuprobieren. Mit unserer Werkstatt haben wir uns so einen Raum geschaffen. Nach vielen Monaten Arbeit hat alles Form angenommen. Und weil wir da sehr glücklich und auch ein klein bißchen stolz darüber sind, gibt es heute eine kleine Haustour zum Thema „Kommt doch mal gucken! Hier arbeiten wir“

    Werkstatt Studio Faubel

    Die Werkstatt ist noch ziemlich jung und ein bißchen wie unser zweites Baby. Lustigerweise auch genauso alt. Denn die Holzfassade wurde im gleichen Monat aufgestellt, in dem Justus 2015 geboren wurde. Entworfen wurde das Haus von Gregor. Unser Wunsch: Bitte modern und schlicht, aber es soll trotzdem eine warme Atmosphäre herrschen, in der man sich so richtig wohl fühlen kann.

    Mit Holzbau Lusser aus Tirol haben wir ein tolles Team gefunden, das innerhalb von wenigen Tagen ein Werkstatthaus aufgestellt hat, vor dem wir erstmal nur mit offenem Mund davor standen und gestaunt haben, wie schnell so etwas entstehen kann. Die Zeit des Häuserbaus war eine unvergessliche: Sonnige Spätsommertage, fleißge Männer, die auf dem neu errichteten Gebäude herumkraxelten und ich mit hochschwangerem Babybauch. Viel Vorfreude lag in der Luft und die spannende Frage, was da alles noch so kommen mag.

    Werkstatt Produktdesign Studio Faubel

    Wie schon erwähnt, die Holzbauer kamen aus Tirol. Und das Holz dementsprechend auch. Dazu gibt es übrigens noch eine lustige Anekdote: Die Firma Lusser war auch mit dem Filmset-Bau des letzten James Bond Films beauftragt. Für dieses Set wurde sehr viel Holz gebraucht und das war nach dem Dreh übrig. Die Wände unserer Werkstatt sind genau aus diesem ehemaligen Filmset gebaut worden. Ein James-Bond-Recycling-Haus sozusagen :) Read more

    Share:
    Achtsamkeit, Selbstgemacht

    Eukalyptus Kranz – DIY

    Eukalyptuskranz, Kranz binden, Winterkranz

    Jetzt noch der dritte Kranz im Bunde (huch, Achtung nicht beabsichtigtes Wortspiel). Geht auch super schnell und ist eigentlich aus der Resteverwertung von Winterring und Adventskranz entstanden. Diesmal habe ich keinen fertigen Ring als Grundlage sondern einfach einen festen Blumendraht für den Ring verwendet. Read more

    Share:
    Selbstgemacht

    Unser Adventskalender 2016

    Adventskalender selber machen, einfach, Gitter

    Mir ist trotz der milden Temperaturen schon recht adventlich zumute. Das liegt vielleicht an der Kranzbinderei. Heute werden das erste Mal Plätzchen gebacken. So früh war ich noch nie dran. Genieße das gerade sehr, da es bestimmt auch wieder andere Advents-Zeiten geben wird, wo man zu nix kommt. Merke gerade: Mit Kind wird man oft um einiges effektiver. Nicht immer. Es gibt natürlich auch Tage, die vergehen wie im Fluge und man sitzt nachmittags immer noch im Schlafanzug da. Wenn es aber mal ein Stündchen gibt, das man nutzen kann, schafft man so einiges. Ich finde mehr als vorher, weil man die eine freie Stunde sehr zu schätzen weiß. Und man überlegt oft vorher, wie man die Zeit sinnvoll nutzen kann und schnell zu einem Ergebnis kommt. Ging mir dieses Jahr mit unserem Adventskalender so. Letztes Jahr hab ich noch gestempelt wie eine Wilde (und fand das noch super schnell) und das Jahr vorher sogar Tütchen genäht. Dieses Jahr wusste ich: An einem Abend soll der Kalender fertig sein. Fix und Fertig. Möglichst stabil und so positioniert werden, dass er sicher hängt und nicht vor Begeisterung heruntergerissen werden kann. Soweit so gut. Read more

    Share:
    Achtsamkeit, Selbstgemacht

    Weihnachts-DIY: Adventskranz mit Filz-Eicheln

    Adventskranz, Filzkugeln, Herzlichst

    Kranz Nummer 2. Unser Adventskranz. Wobei ich den Kranz wohl jetzt an der Wand hängen lasse und die Kerzen irgendwie anders drapiere. Gefällt mir nämlich ganz gut so an der Wand. Außerdem ist er dann vor kleinen Kinderhänden sicher und überlebt mindestens bis Weihnachten. Ich wollte dieses Jahr einen Kranz möglichst ohne Nadeln und lieber mit Eukalyptus und Buchs. Eukalyptusbegeistert bin ich spätestens nach Claras Geburtstag und Ihrer schönen Eukalyptus-Deko, die so elegant von der Decke hing. Read more

    Share:
    Achtsamkeit, Selbstgemacht

    Achtsamkeits-DIY: Winterkränze selber binden

    Herbstkranz, Adventskranz, Kranz selber Binden, Achtsamkeits-DIY

    Der Büchersamstag musste vorgestern ausfallen, denn ich war beschäftigt. Mit Blumenkränzen. Total im Kranzbinde-Fieber. Angefangen hat meine Begeisterung letzte Woche, als wir eine kleine Foto-Session bei einer Freundin am Ammersee realisierten. Danach schwebte mir noch Adventskranz und ein Türkranz im Kopf herum, an denen ich in den letzen Tagen gewerkelt habe. Zuerst wollte ich alle drei Kränze in einen Blogpost packen, aber es sind einfach zu viele Bilder geworden. Und da es schade wäre, die meisten Fotos in der Blogschublade zu lassen, zeige ich Euch einfach die nächsten Tage die entstanden Kränze nach und nach. Vielleicht inspiriert es ja den einen oder anderen von Euch einen Kranz selbst zu binden. Ich finde man kann unheimlich gut abschalten und entspannen beim Kränze binden und dabei duftet es noch herrlich nach den verwendetet Materialien. Los geht’s mit einem sehr einfachen Kranz, den Ihr sicherlich in einer Stunde gebunden habt. Read more

    Share:
    Achtsamkeit, Selbstgemacht

    Achtsamkeits-DIY: Herbstmandala

    Achtsamkeit, Herbstmandala, DIY, Mindful Crafting

    Letzten Donnerstag war ein sehr luxuriöser Tag. Wir haben uns einfach Zeit genommen. Unter der Woche, haben eine Freundin am Ammersee besucht und nur an Projekten gearbeitet, die uns Spaß machen. Unter anderem ist dieses wunderschöne Herbstmandala von meiner Freundin Andrea entstanden. Read more

    Share:
    Buchtipp, Selbstgemacht

    Beste Mama Kekse mit Milchtüten-DIY

    DIY Mama Kekse, Milchtütenverpackung, Alles Papier

    Schon zwei Wochen ist das wieder her: Da wurde Justus eins. Wir hatten wirklich eine wunderbare Gartenparty mit erstem Kuchen, lieben Menschen und tollen Geschenken. (Doch das ist noch ein eigener Blogbeitrag wert.) Die größte Freude war zu sehen, wie der kleine Mann realisiert hat, das heute ein besonderer Tag für Ihn ist. Und ja, ich glaube er hat verstanden, dass die Gäste nur wegen ihm gekommen sind. Aber wisst ihr, was mich auch sehr gefreut hat? Dass ich auch als Mama für das erste Jahr das ein oder andere kleine Mitbringsel bekommen habe. Und da noch einige erste Geburtstage und Geburten anstehen, habe ich mir ein kleines Geschenk für die Mamas überlegt, über die sich sicherlich jede freut. Beste Mama Kekse. Eignen sich natürlich auch als Beste Papa Kekse, eh klar.

    Read more

    Share:
    Selbstgemacht

    Freebie: Bier-Label zum Beschriften

    Oktoberfest, Wiesn, Herzichst, Hochzeitspapeterie

    Seit Samstag herrscht wieder Ausnahmezustand auf der Theresienwiese in München.
    Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich kein großer Wiesn-Gänger bin. Auch dieses Jahr werden wir mit einjährigem Kind wahrscheinlich eher dem Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfest gleich neben der Wiesn einen Besuch abstatten, um durch begeisterte Kinderaugen Bauernhoftiere zu bestaunen. Read more

    Share:
    Selbstgemacht

    Shirt zum ersten Geburtstag

    DIY Shirt Erster Geburtstag

    DIY Shirt, erster Geburtstag

    Morgen ist es also soweit. Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Justus wird ein Jahr. Kann’s wirklich gar nicht richtig glauben. So ein tolles, aufregendes Jahr zu dritt liegt hinter uns. Mit diesem kleinen Jungen, der uns täglich aufs neue überrascht, uns zum Lachen bringt und ab und an natürlich auch ein klein bisschen zur Weißglut. Morgen gibt’s ein kleines Geburtstagspicknick und das Outfit steht auch schon fest: Ein selbstbedrucktes Einser-Shirt. Das DIY geht super schnell, in einer halben Stunde seid ihr fertig, denn mit so einem kleinen, wirbeligen Jungen bleibt ja auch ehrlich gesagt nicht mehr Zeit.

    Ihr braucht:
    – ein weißes Shirt
    – Bügelbuchstaben (gibt’s im Nähladen)
    – 2 Textilfarben im Glas
    – ein Wasserglas
    – einen mittleren Flachpinsel
    – zwei dicke kurze Rundhölzer oder etwas anderes zum Drucken,
    z.B. Kartoffeln, Äpfel, Moosgummi etc.
    – ein Bügeleisen
    – Geschirrtuch
    – 2 Pappkartons in DIN A4

    erstergeburtstag_shirt2

    Schritt 1:
    Legt Euch die Untensilien zurecht und überlegt kurz, wo die einzelnen
    grafischen Elemente platziert werden sollen.

    Schritt 2:
    Steckt einen DIN A4 Karton als Malunterlage in das Shirt. Den zweiten schneidet ihr in Streifen, so dass jeweils ein Streifen in die Shirt-Ärmel passt.

    Schritt 3:
    Bestreicht eines der Rundhölzer mit Textilfarbe und drückt das Holz auf das Shirt. Nach jedem Druckvorgang das Holz neu mit Farbe bestreichen. Lasst die Farbe kurz trocknen und druckt dann mit der zweiten Farbe. Dabei könnt ihr schöne Effekte erzielen, wenn Ihr die Farben teilweise überlappen lasst. Wieder trocknen lassen und das Shirt vorsichtig umdrehen. Jetzt kommt die Rückseite dran. Druckvorgang mit beiden Farben wiederholen. Trocknen lassen. (Und wem das zu lange dauert, der kann das Shirt natürlich auch kurz föhnen.)

    erstergeburtstag_shirt3

    Schritt 4:
    Shirt wieder auf die Vorderseite drehen und die Buchstaben positionieren. Legt vorsichtig ein Geschirrtuch über die Buchstaben und achtet darauf, dass sie nicht verrutschen. Dann mit dem bereits erhitzten Bügeleisen die Buchstaben kurz andrücken, damit sie fest kleben. Über alle Buchstaben bügeln und dann das Transferpapier gleich abziehen, damit sich das Papier im warmen Zustand noch leicht löst.

    erstergeburtstag_shirt4

    Schritt 5:
    Nochmal das ganze Shirt mit dem Geschirrhandtuch dazwischen bügeln. Das Feier-Shirt ist fertig!

    erstergeburtstag_shirt5

    Merken

    Merken

    Merken

    Share:
    Selbstgemacht

    Turbo-DIY-Adventskalender

    DIY Adventskalender, Advent, Weihnachtsbasteln

    Ich gebe zu: Ich bin spät dran. Spät dran mit meinem Blogartikel, dem DIY und den Fotos. Aber ganz ehrlich: Eigentlich bin ich recht stolz drauf, endlich mal wieder einen Artikel geschafft zu haben. Und dass der Adventskalender von diesem DIY tatsächlich schon an unserer Wohnzimmerwand hängt. Bestimmt habt ihr die Materialien, die ihr für diesen Adventskalender benötigt eh zuhause. Denn ihr braucht nur etwas Masking Tape, eine Schere, einen Locher, eine Schnur und schönes Papier (ob das jetzt Geschenkpapier oder aus einem Magazin ist, sei freigestellt) – wir hatten noch diesen Bastelblock daheim und die Farben passen zum Glück perfekt übers Sofa. Ach so: Die Nummern könnt ihr kleben oder in unserem Fall Zahlen auf Anhänger stempeln. Bastelzeit war 1h (in der Justus überraschend geschlafen hat und dann muss man schnell sein). Die Tüten sind schnell gemacht und ihr könnt nach der Anleitung oben Kleinere und Große, Längliche und eher Quadratische falten. Alles wird mit Masking Tape verklebt, das spart den Alleskleber, die Trockenzeit und ihr habt danach keine klebrigen Finger. Wenn die Tüten fertig sind, werden sie noch mittig gelocht und auf eine Leine gehängt. Wenn die Tüten nicht zu schwer befüllt werden, reicht auch für das Aufhängen an der Wand ein bißchen Masking Tape. Ich bin mir sicher, bei diesem grauen Wetter, habt ihr noch eine Bastelstunde Zeit.

    Adventskalender DIY

    Ich wünsch‘ Euch auf jeden Fall einen schönen ersten Advent und würde mich freuen, wenn die Adventstüten doch noch bei dem ein oder anderen gebastelt werden, vielleicht hängt ja dann der Kalender erst am 2. oder 3. Dezember, aber das Wichtigste ist doch, dass man sich darüber freut – natürlich auch über den Inhalt :) aber am 1. Dezember muss der Adventskalender ja noch nicht komplett bestückt sein. Man kann im Laufe des Dezembers immer wieder kleine Geschenke nachrüsten. Machen wir übrigens auch so :)

    diy adventskalender
    diy adventskalender, advent, weihnachten, basteln

    Share:
    Selbstgemacht

    DIY: Gruesse aus Ibiza

    Typografie, DIY, Blätter, Buchstaben, Urlaubsgrüße, Selbstgemacht

    Auf Ein Stück vom Glück war es die letzten Wochen sehr sehr ruhig. Oder schon eher „tote Hose“. Der Grund: wir waren die letzten beiden Wochen in Urlaub und davor gab’s den üblichen Vor-Ferien-Stress und der Blog wurde dementsprechend vernachlässigt, auch wenn ich das Bloggen sehr vermisst habe. Doch die süße Urlausbzeit ist leider rum und nach sommerlichen 25 Grad und blauem Himmel auf Ibiza, sind wir am Samstagabend bei Regen und erfrischenden 11 Grad wieder in München gelandet. Immer ganz schön unwirklich erstmal.

    Wart Ihr schon mal auf der Balearen-Insel? Wir waren total begeistert vom türkisen, klaren Wasser, den malerischen Buchten und der entspannten Hippie-Atmosphäre, die dort vorherrschte. Von den bekannten Partyleuten haben wir zum Glück kaum was mitbekommen. Lieber entspannt in der ersten Woche mit Feunden auf einer Finca im Norden verbracht, die wir bei Air-b’n’b gefunden hatten und die zweite Woche auf der anderen Seite der Insel zum Yoga-Retreat neue Kraft geschöpft. Aber dazu in folgenden Berichten mehr.

    Ich freu mich ja ehrlich gesagt auch wieder zurück zu sein, spüre neuen Tatendrang und habe einige Ideen mitgebracht, die hoffentlich bald realisiert werden können. Ich habe es sehr genossen, mit einem guten Buch (meine Urlaubslektüre war unter anderem: ‚Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer‘ von Alex Capus*) einfach mal nur am Pool zu liegen und nichts zu tun. Trotzdem hat es ab und an auch in den Fingern gejuckt und unter anderem habe ich Euch dieses kleine Urlaubs-DIY mitgebracht:

    IbizaBlaetter_DIY2

    Wahrscheinlich geht es den meisten von Euch ähnlich: Ich schreibe inzwischen sehr wenig Postkarten aus dem Urlaub. Umso mehr freue ich mich natürlich über eine persönliche Karte aus den Ferien von einem lieben Menschen, bin aber absolut nicht böse, wenn derjenige die gleiche Schreibträgheit empfindet wie ich. Vielleicht ist dieses DIY ja eine schöne persönliche Alternative, die ganz ohne Postamt suchen und Briefmarkenkauf auskommt: Nehmt Euch ein paar feste grüne Blätter von Eurem Lieblingsbaum oder -pflanze. Super eignen sich z.B. Blätter von Citrusfrüchten, die sind schön fest und reißen nicht so leicht. Mit einem Fineliner auf die Blattrückseite spiegelverkehrt Buchstaben aufzeichnen. Dann am Besten mit einer kleinen Nagelschere ausschneiden. Die findet Ihr vielleicht sogar in Eurem Reisegepäck? Und dann steht Eurem typografischem Experimentieren nichts mehr im Wege: Blüten, Früchte oder Muscheln eignen sich bestens als I-Punkte und zusätzliche Deko für Euren persönlichen Blättergruß. Blätter schwimmen im Pool (was etwas Geschick und Geduld erfordert, wie Ihr oben seht), liegen dekorativ am Beckenrand oder an Eurem Lieblingsstrand.

    IbizaBlaetter_DIY3

    Jetzt nur noch fotografieren und an liebe Leute schicken, die sich sicherlich über den persönlichen Gruß sehr freuen: Bastelwütige können natürlich ganze Nachrichten mit Ihrer Blättertypo kreiieren.
    Allen, die die nächsten Tage Ihren Pfingsurlaub genießen, wünsche ich schöne Ferien!  Auch auf dem Blog wird es die nächsten Tage noch einige Urlaubstipps geben, die Ihr vielleicht gleich in die Tat umsetzen möchtet.

    IbizaBlaetter_DIY4

    * Affiliate Link

    Share: