Follow:
Browsing Tag:

Wohnen

    Achtsamkeit, Wohnlich

    Schlechtes Gewissen? Ade!

    Homestory, Wohnung, Interior

    *enthält Werbung* Und es gibt was zu gewinnen!

    Ihr kennt das sicherlich. Es gibt so Tage und Wochen, da ist der Alltag voller Baustellen. Man hat eigentlich nie das Gefühl fertig zu werden und läuft ständig mit einem großen schlechten Gewissen durch das Leben. Weil man ein Projekt nicht rechtzeitig fertig bekommt, weil man endlich mal diesen Arzttermin ausmachen müsste, weil man so viele Aktivitäten im Kopf hat, die man gerne mit seinem Kind unternehmen möchte, aber nicht schafft, weil man, weil man …

    Homestory, Scandinavian Style, AchtsamkeitInteriorblog, Homestory, Tea-Time

    Mir geht das mit 2018 bis jetzt so. Wir haben uns unwahrscheinlich viel vorgenommen und auch schon einen Haufen hinter uns, aber irgendwas kommt immer zu kurz. In den letzten Wochen beispielsweise das Bloggen. Der Schwerpunkt lag einfach bei Herzlichst, Studio Faubel, der Suche nach einem Kindergartenplatz und natürlich auch dem Broterwerb und da musste der Blog leider ruhen. War mir gar nicht recht! Aber deswegen tagelang ein „ich schaff nicht alles“-Gefühl mit sich herum zu tragen? Lieber nicht. Ich habe es irgendwann geschafft, dieses krampfhaft perfektionistische Denken einigermaßen abzulegen. Gut, an manchen Tagen klappt das super, an anderen eher weniger gut. Aber wenn man es hinbekommt und mal auf die Dinge, auf die man stolz sein kann auch ein klein bisschen stolz ist, fühlt sich doch alles leichter an.

    Freunde einladen, Achtsamkeit, Ferm Living

    Was ich in solchen Phasen besonders wichtig finde? Sich Zeit nehmen, wo eigentlich gar keine übrig ist. Eine Freundin treffen, die man schon seit ewiger Zeit nicht mehr in Ruhe gesprochen hat, den Nachmittagstee genießen oder einen kleinen Kaffeeklatsch zu veranstalten. Gerade das Zusammensein mit Menschen, die einem am Herzen liegen, gibt dann wieder so viel Kraft, dass man danach doppelt so schnell an die Arbeit geht oder die Ideen wieder sprießen.

    Ferm Living, grau gelb, Mimosen, Kaffeetisch

    Und weil ich mit diesem Post die ungewollte Blogpause endlich beenden möchte gibt es heute ein kleines Geschenk für Euch! Ich verlose für den tollen Interior-Online-Shop Flinders einen 75 EUR-Gutschein. Schreibt mir einfach Euren gute LauneTrick als Kommentar. Die Verlosung geht bis diesen Freitag, den 23. März um 24 Uhr. Dann habt Ihr noch genügend Zeit, Euren Gewinn vor Ostern einzulösen.

    Übrigens: Sichs daheim schön machen ist noch so ein Gute-Laune-Trick. Gut funktioniert das bei mir mit Frühlingsblumen, wie die knallgelben Mimosen, die außerdem einen angenehmen Duft versprühen. Das schöne Geschirr, das Ihr auf den Bildern seht stammt von Ferm Living und wurde mir freundlicherweise von Flinders zur Verfügung gestellt. Lieben Dank dafür.

    Interiorblog, Homestory, Grey Yellow, Mimosen Scandinavian Interior, Homestory, Grey Yellow, Mimosa

    Merken

    Share:
    Unterwegs

    Hotel Eckert, Grenzach-Wyhlen

    Hotel Eckert, Designhotel, VITRA, Basel

    Grenzach-Wyhlen? Wo ist das denn? Fragen sich sicherlich die meisten von Euch. Ging mir genauso, bis ich auf das Hotel Eckert stieß. Gesucht habe ich in einem bekannten Buchungs-Portal nach einem Designhotel mit moderatem Preis, in dem man übernachten könnte, wenn man den VITRA-Campus besuchen möchte. Read more

    Share:
    Wohnlich

    Wohnen: Imm 2015

    Auch dieses Jahr waren wir wieder in Köln auf der imm cologne unterwegs. Unser Schwerpunkt lag diesmal darin, mit verschiedenen Herstellern Gespräche zu führen und deshalb haben wir ein bisschen weniger von der Messe gesehen als in den Vorjahren. Wir konnten uns aber trotzdem einen ganz guten Überblick verschaffen und hier sind unsere Trends für 2015.

    Wer die Artikel zur Messe 2014 liest, bemerkt sicherlich: Viele Trends bleiben, viele Materialien die 2014 schon aufblitzten, sind nun sehr präsent oder wurden in anderen Konstellationen präsentiert. Ganz wichtig auf jeden Fall: Viel Naturmaterialien, hochwertige Hölzer, Gestein von Marmor bis Schiefer und immer noch Kupfer und Messing sind Trumpf. Pastell bleibt, aber es wird kontinuierlich dunkler im trendbewussten Wohnzimmer.

    imm2015, Möbelmesse, Köln, imm cologne

    Es grünt so grün. Überall spriest und blüht es aus großen Pflanzentaschen oder feinem Porzellan auf der Messe. Auch eine Strömung, die schon letztes Jahr die Messetände dominierte. Kombiniert mit DIY-Techniken wie Makramee werden Pflanzenampeln geknüpft und geben der heimischen vier Wänden einen 70er Jahre Flair.

    imm20152

    Generell ist Retro immer noch ein großes Thema: Manche Hersteller scheinen eine komplette Zeitreise in die 60er gemacht zu haben. Eine runde Formensprache dominiert die Messe. Passend zu dieser Zeitreise sind die 4 Wände in Pastelltöne gefärbt. Mint, Grüntöne und Rosé bleiben ein beliebtes Farbkonzept. (li: Hocker mit Schreibtisch, Müller Möbelfabrikation, re: String-Regale, li unten: Pulpo Wohnaccessoires in Kooperation mit Rosenthal) Aber auch das knallige Neon-Orange findet man immer noch als Farbakzent auf der Möbelausstellung. Auf vielen Messeständen dominieren aber die dunklen, warmen Farbtöne.

    imm20155

    Schön waren auch die vielen Rostrot-Rosa-Kombinationen, der in das Farbkonzept „warme Farben treffen Pastell“ passt. Und immer noch: Ganz viel Kupfer und Messing, ein Trend, den vielleicht viele letzes Jahr schon tot gesagt haben (auch ich dachte, der ist jetzt mal rum …) ist präsenter als zuvor und wird viel mit Holz und Steinzeug kombiniert. Neben Marmor auch viele Schiefer oder Granit. Die Gesteine finden überwiegend bei Tischoberflächen oder Wohnaccessoires Verwendung.

    imm20154

     

    Passend zum Retrofeeling sind viele Möbel und Textilien in dunkles Tannengrün getaucht, gerne wird mit einem warmen Senfgelb kombiniert.

    Möbelmesse 2015, Farbtrend, Wohnen

    imm20153

    Auch letztes Jahr war schon ein kleiner Karo-Trend zu sehen, 2015 wird er noch deutlicher: In Form von Sofa- und Kissenbezügen oder auch einer knalligen Karotapete, die das Deutsche Tapeten-Insitut auf Ihrem Messestand präsentierte. Die grafische Sprache in Form von Strukturen, String-Art oder klaren Mustern bleibt ebenso eine Strömung.

    imm20157

     

    Share:
    Wohnlich

    unterwegs: zürich und neue räume 13

    zürich möbelmesse

    Ich bin wieder zurück aus Zürich und kam die letzten Tage leider noch nicht dazu darüber zu schreiben, weil natürlich der alljährliche Weihnachtstrubel ausgebrochen ist, der leider wenig mit Weihnachten, sondern mehr mit „alles muss noch schnell im alten Jahr fertig werden“ zu tun hat. Aber wird schon alles :) Die Tage in Zürich waren wirklich großartig und die Neue Räume 13 eine Wohnmesse, die ich Euch für das nächste Mal (leider erst in 2 Jahren wieder) unbedingt empfehlen möchte. Eher klein, aber umso feiner mit tollen Ausstellern und einer ganz besonderen Atmosphäre in einer alten ABB-Industriehalle. Zentral in Oerlikon gelegen, erreicht Ihr die Messe ganz unkompliziert mit der S-Bahn nur 2 Stationen vom Hauptbahnhof entfernt.

    neueraeume_zuerich2

    Hier nur einige Impressionen: Man konnte sein Möbel des Jahres wählen, hatte eine riesen Auswahl an Schweizer und internationalen Design-, Architektur- und Wohnzeitschriften, es gab in der ganzen Messehalle schön gestaltete Spots zum Ausspannen …

    neueraeume_zuerich3

    … Designgrößen wie Tom Dixon, Moroso oder hansgrohe zeigten Designklassiker und Messeneuheiten …

    neueraeume_zuerich4

    … und bei Raumfieber gab es unter anderem die Space-LeuchteMercury zu bestaunen, außerdem wurde ein eigens für die Messe entwickeltes Konzept-Möbel präsentiert. Der MS2 ein Tisch in Bewegung.

    neueraeume_zuerich5

    Auch in der Stadt waren wir unterwegs: Ich möchte Euch unbedingt die Martin Paar und Vintage-Ausstellung im Museum für Gestaltung ans Herz legen, falls Ihr die nächsten Wochen ein paar Tage in der schweizer Metropole verbringt. Ich war das erste Mal im Freitag Flagship-Store und wir sind bis auf den 19. Container in 26 Meter geklettert, um die tolle Aussicht über Zürich zu genießen. Gleich in der Nähe: Das Viadukt: In den Arkaden sind jede Menge tolle Designläden untergebracht und auf jeden Fall empfehlenswert, wenn Ihr ein bißchen durch schöne Geschäfte bummeln möchtet. Unbedingt einen Besuch wert: Bogen 33, das Mekka für Vintagemöbel zwischen Viadukt und Haltestelle S-Bahnhof Hardbrücke. So eine Stadt mit eigenem See und Blick auf die Alpen ist wirklich etwas ganz Besonderes… auch wenn mein Geldbeutel aufgrund der hohen schweizer Preise ganz schön leiden musste ;)

    neueraeume_zuerich6

    Merken

    Share:
    Portfolio, Wohnlich

    Alles bleibt anders

    Vieles wird sich ändern, einiges bleibt so wie es ist. Grund genug mal in meiner alten Wohnungs-Fotokiste zu kramen und hier einige Bilder zu zeigen. Treue Blogleser werden ein paar davon schon kennen.

    Aber es ist doch immer wieder mal ganz schön in Wohnungen von anderen Leuten zu schauen, findet Ihr nicht auch? Tutorials zu ein paar der gezeigten Projekte, wie der Stehlampe findet Ihr unter „Selbstgemacht„. Die Anleitung zur Blumenampel findet Ihr hier.

    … mein Arbeitsplatz (inklusive ich) sieht inzwischen auch etwas anders aus. Aber um den Rundgang komplett zu machen, le voilà :)

    Share:
    Wohnlich

    Lieblingsplatz, die Zweite!

    Schon letzte Woche angekündigt, möchte ich Euch endlich mal wieder einen Lieblingsplatz vorstellen. Diesmal ist es der Lieblingsplatz von Claudia, einer befreundeten Grafik-Designerin. Sie lebt mit Mann und kleiner Tochter in einer wunderschönen Altbauwohnung. Als Lieblingsplatz hat sie sich das Schlafzimmer ausgesucht – Ihre Oase der Ruhe.
    Ein traumhaftes Zimmer mit vielen liebevollen Details, die es zu entdecken gibt: Viele Dekoelemente sind in einem einheitlichen Weiß gehalten, was den lichtdurchfluteten Raum noch heller und freundlicher erscheinen lässt. Und da wäre natürlich noch das Bett, ebenfalls in weiß gehalten.
    Das Möbelstück hat eine ganz besondere Geschichte: Es wurde von Claudia und ihrem Mann auf einem Flohmarkt auf der kanarischen Insel La Palma entdeckt. Genauer gesagt, die völlig verwahrlosten Einzelteile. Sie haben diese für sage und schreibe 5 Euro (!) erstanden. Mit viel Überredungskunst wurde es dann im Ferienflieger mit zurück nach Deutschland transportiert und dort aufwändig restauriert – ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen! Vielen Dank, liebe Claudia, dass Du hier Deinen Lieblingsplatz mit uns teilst!
    Share:
    Wohnlich

    Lieblingsplatz

    Hallo ihr Lieben! Es gibt eine neue Kategorie auf Ein Stück vom Glück: Diesmal geht es um den Lieblingsplatz. Bei mir ist es momentan unser Balkon. Der ist zwar winzig, doch ich genieße jeden einzelnen Quadratzentimeter. Bin auch eine begeisterte Balkongärtnerin. Davon habe ich ja hier schon mal geschrieben.

    Letztes Wochenende habe ich es auch endlich geschafft, Kissen für die kleinen Holzstühle zu nähen. Als Akzentfarbe wurde noch der Hocker in Pastelltürkis getüncht. Mag die Farbkombination Oliv-Hellgrün-Türkis sehr :) Wie schaut denn Euer Lieblingsplatz aus?

    Fotos:  Julia Romeiß
    Share: